Es gibt ihn doch noch den Kalten Krieg!

Sonntag Mittag, der Kleinste hält sich im Traumland auf, die Großen sind im Zimmer von Fräulein Tamtam. Ich verbringe die Zeit im Wohnzimmer und horche ungewollt auf beim Gespräch, bei dem sich die beiden um einen Bleistift (!) streiten. Es geht hin und her wem nun der besagte Stift gehören würde und ich versuche innerlich die Ruhe zu bewahren und denk mir meinen Teil. Der Herr Wutz stampft irgendwann mit dem eroberten Stift in sein Zimmer und die beiden diskutieren, in ihren Zimmern über den Flur hinweg, weiter. Irgendwann einigen sie sich auf einen Tausch „gib mir meinen, dann bekommste deinen“. Soweit so gut, nur soll der Herr Wutz ihn rüberbringen. Es wird weiterdiskutiert (natürlich mit erhobenen Stimmen) und ich verliere langsam die Ruhe weil ich mir vorkomme wie in einem schlechten 80er Jahre Krimi, wo es um den Agentenaustausch im Kalten Krieg geht. Ich rufe irgendwann entnervt sie sollen sich im Flur beide Treffen und den Austausch vollziehen. Fräulein Tamtam folgt dem Aufruf, der Herr Wutz weigert sich anfangs, gesellt sich aber dann zum diplomatischen Austausch in den Flur der nur 1,20 breit ist, aber man spürt die Kluften zwischen den beiden Weltmächten bis ins Wohnzimmer.

Es wird weiterdiskutiert: „…Du gibst mir meinen zuerst… NEIN.. erst bekomme ich MEINEN zurück….“

Entnervt weil dieser kalte Krieg in meinen Augen völlig sinnlos ist, zitiere ich beide Mächte zu mir, fordere die umstrittenen Agenten Stifte ein und denke mir nur, warum streiten die sich um die diese Stumpen die angeknabbert, völlig hässlich und von minderer Qualität sind. Es wird weiterdiskutiert, aber ich habe abgeschalten und bestimme wer welchen Superagenten Stift bekommt. Ein Aufschrei von Fräulein Tamtam gefolgt von lautstarkem Protest. Der Herr Wutz schaut auch beleidigt drein und ihm stehen fast die Tränen in den Augen. Kurzum beschliesse und ordne ich an, dass beide Stifte nun mir gehören und beide stehen mit stummen geöffneten Mündern da. Es dauert ne Minute dann lenkt der Wutz ein und erhält seinen superdupermegaangeknabbertenhässlichen Stift und verschwindet hinter der Mauer in seinem Weltmachtsstaat. Fräulein Tamtam stampft ebenfalls in ihr Terrain.. ohne Stift.

2 Minuten later….

Fräulein Tamtam ruft aus Ihrerm Staate: „Wuuuuuuutz“
Wutz in leicht aggressiven Ton: „WAAAAAAAAAAAAAAAS?“
Fräulein Tamtam noch genervter: „KOMM MAL HEEEEER“
Wutz in völliger Ruhe:“Wenn Du was willst komm Du doch her“
Fräulein Tamtam richtig genervt: „Komm her oder wir reden gar nicht mehr miteinander!!!!!!“
Wutz mit überlegenem Tonfall: „Auch gut, dann ist hier endlich Ruhe“

.. und ich denke mir nur, ja Ruhe ist was feines. Seit einer halben Stunde also totale Ruhe hier und ich geniesse 😀
Allen anderen Müttern wünsche ich auch einen schönen Muttertag 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kids abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s